CORONA: Wer vorgesorgt hat, ist im Vorteil

Am 6. Januar 2020 wurde mir ein Video zur CORONA-Krise in Wuhan zugesendet. Von der Senderin wurde ich gefragt, ob das, was das Video zeigt, wahr sein kann und was zu tun wäre. Es waren die schrecklichen Tage Anfang 2020 in Wuhan. Ich antwortete, dass ich nicht an der Wahrheit des Videos zweifle.

Heute, 103 Tage später ist weltweit das größte Desaster angerichtet, seit dem zweiten Weltkrieg.

Es gibt viele Meinungen, was richtig wäre, alles weiter wie gehabt (wie in Schweden) oder Shutdown wie in fast der ganzen restlichen Welt. Und es gibt zwei Lager, die sich fast schon erbittert bekämpfen:

  • Auf der einen Seite die klassischen Mediziner mit ihren Krankenkassen und chemischen Mitteln (Impfungen und chemische Medizin), die mehr Schaden anrichten als sie nutzen (Anm.: meine persönliche Meinung, aber nicht nur meine).
  • Auf der anderen Seite die Gesundheitsvorsorger, die – aus der Sicht der meisten klassischen Mediziner und der Pharmaindustrie – nur Scharlatane sind. Die Vorsorger werden – aus welchen Gründen auch immer, denn jeder kann schließlich tun in einer freien Welt, was er für richtig hält – für Spinner gehalten und auch so bezeichnet.

Ein Golffreund hat mir vor 25 Jahren gesagt: „Je älter du wirst, desto mehr musst Du für die Gesundheit tun“. Wie recht er hat (Anm. Aus meiner Sicht, aber ich denke auch aus Sicht vieler anderer). Natürlich ist es immer schwieriger, den Körper mit ausreichend frischer Luft und Bewegung zu versorgen. Auch bei den Spurenelementen und Vitaminen ist es so. Ein vierzigjähriger braucht z.B. 100 mg Co-Enzym Q-10, um den Herzmuskel ausreichend zu stärken. Ein 60 jähriger braucht schon 150 mg und ein 80 jähriger schon mind. 200 mg.

Wer jedoch drauf los lebt als gäbe es kein morgen und nicht vorsorgt, schädigt sein Immunsystem und wird – wie vorgesehen – ein Fall für die Medizin. Einmal in diesem Teufelskreis gefangen, ist das Ende meist absehbar.

Dass sich die Sterblichkeit bei diesem zugegebenen nicht harmlosen Virus in der Alterskaskade von oben nach unten exponenziell reduziert, hat nach meiner Meinung mit der Kombination aus Grundvitalität und Unterstützung durch Bewegung und Zuführung von unterstützenden Spurenelementen und Vitaminen zu tun.

Unter dem Strich sehe ich den Status des Immunsystems jedes einzelnen von uns in der Eigenverantwortung. Schlechtes Immunsystem bedeutet hohes Risiko, Perfektes Immunsystem kein Risiko.

Folgerung:

Wer in den letzten Jahren – vor Covid 19 – vorgesorgt hat, braucht keine Angst zu haben, ernsthaft zu erkranken. Das ist unabhängig vom Lebensalter, nur dass halt ältere Menschen noch mehr tun müssen als etwas jüngere.

Wir verkaufen keine Nahrungsergänzungsmittel, sind aber seit 40 Jahren gut informiert. Wir unterstützen unser Immunsystem mit viel frischer Luft, gesundem Leben (schon 3 Jahre kein Fleisch) und eben den notwendigen unterstützenden Spurenelementen und Vitaminen.

Hätten das alle gemacht, wären alle gesund geblieben, die Jungen wie die Alten.
Hätten das alle gemacht, wäre es nicht zu einem Shutdown gekommen und die Wirtschaft würde weiter funktionieren (Über die Folgen des Shutdowns wird viel berichtet – da bin ich mit vielen Medien einig: es wird sehr große Verwerfungen geben und kein Stein bleibt auf dem anderen).

Leider werden die Folgen des Shutdowns alle treffen, die für ihr Immunsystem vorgesorgt wie auch die, die lasterhaft gelebt haben. Ich habe jedoch Hoffnung, dass neben den vielen schönen Dinge, die in dieser Krise passieren auch die Bereitschaft zu gesundem Leben mit der richtigen Vorsorge steigen wird.

EB (2020-04-18)

Veröffentlicht von pestizidfrei

Elmar Buder, Geschäftsführer der B+H Solutions GmbH. Wir realisieren seit 15 Jahren eine nachhaltige Landwirtschaft. Mein Team und ich haben eine Vision: gesundes Gemüse, Obst und Getreide, Schonung der Umwelt, Rücksicht auf die Tierwelt, im Speziellen die Bienen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: